back

Australische „Chocolate Box“ installiert AURES Kassensysteme

Juni 15, 2017

Das Familienunternehmen „The Chocolate Box“ stammt aus Melbourne und expandiert derzeit in weitere australische Bundesstaaten.

Gegründet wurde „The Chocolate Box“ 1958 von Rose und Richard Adler in Camberwell, einem grünen Vorort von Melbourne. Sie stellten in der Manufaktur Schokolade von Hand her; diese wurde noch am gleichen Tag im angegliederten Geschäft verkauft .

Die Schokoladen nach europäischer Art, wie besipielsweise die mit Creme gefüllten Pralinen, die Nusshäufchen, Karamellbonbons, Gelees und Obststücke, feierten große Erfolge. Das Geschäft wuchs stetig.

Heute befindet sich das Unternehmen mit aktuell acht Geschäften in Melbourne und Sydney auf Expansionskursund ist weiter in Familienhand: Die Kinder der Gründer, Gary und Marion, haben die Nachfolge übernommen. Unter ihrer Führung ist „The Chocolate Box“ mit der Zeit gegangen und hat sich zu einem modernen Schokoladen-Betrieb im Luxussegment entwickelt. Dennoch pflegt die Marke weiterhin die zentralen Werte, die die Gründer ihr einst mitgegeben haben.

Sango-Terminals als ideale Lösung

Als „The Chocolate Box“ erstmals zu AURES Kontakt aufnahm, hatte das Unternehmen bereits genaue Vorstellungen hinsichtlich der gesuchten EPOS-Hardware. Zwei Lösungen wurden angeboten: YUNO und SANGO.

Beide Kassensysteme galten als geeignete Lösungen, doch der revolutionäre Stil der SANGO gewann die Herzen der Geschäftsführer.

Eine wichtige Anforderung bestand darin, ein unkompliziertes EPOS-System mit einer für die Mitarbeiter intuitiv zu bedienenden Oberfläche zu finden. Die SANGO von AURES erfüllte diese Erwartungen, insbesondere durch den Touch-Screen.

Auch das gelungene Design der SANGO passt perfekt zum Stil der Filialen der „The Chocolate Box“ – diese Kassensysteme führen das durchdachten visuelle Konzept der Marke konsequent bis zum POS fort.

Ein weiterer Pluspunkt: Dank der kleinen Stellfläche der SANGO ist weniger Platz für das EPOS-System notwendig. Gleichzeitig wird die Wartung einfacher: Niemand muss mehr unter die Theke krabbeln, um die EPOS-PCs zu warten.

Um eine solide Grundlage für das Wachstum, das aufgrund der Expansion in den kommenden Jahren zu erwarten ist, zu legen, entschied sich „The Chocolate Box“ für eine cloud-basierte EPOS-Lösung, die nun auf der SANGO von AURES läuft.

Damit liefert die SANGO nicht nur ein edles Design, sondern auch ein starkes funktionales Rückgrat für den Wechsel zur neuen EPOS-Software.Und aus technischer Sicht hat das Kassensystem noch viel Luft nach oben, sollten die Anforderungen sofwareseitig in Zukunft noch steigen – die SANGO hält diesem Stand.

Für den verbesserten Kundenserve wurden zusätzlich Kundendisplays an den Kassen integriert, damit diese Sonderaktionen und Interaktionsangebote wahrnehmen können. Dazu kommen weitere Peripheriegeräte für den Einzelhandel, beispielsweise Barcode-Scanner, Bondrucker und Kassenladen.

Kürzlich betrachtete Produkte