back

102 YUNO Systemen in Opel Arena (Mainz)

August 01, 2017

1. FSV Mainz 05 bringt YUNO Kassensystemen ins Spiel

Komplette Installation in der OPEL ARENA in nur zwei Tagen

Die OPEL ARENA, sportliche Heimat des Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und am Spieltag für 34.000 Fans zweites Wohnzimmer, ist für die neue Bundesligasaison 2017/2018 bestens gerüstet.

Grund dafür ist die Einführung einer neuen Kasseninfrastruktur. Nach einer breit angelegten Ausschreibung und ausführlichen Testphase entschied sich der Fußball-Erstligist für AURES TechnologiesGmbH, einem der führenden Hersteller von POS-Hardware und Kassensystemen. Punkten konnte nicht nur das moderne und puristische Design der Kasse vom Typ YUNO, auch das „Easy Maintenance“ Wartungskonzept, die entspiegelten Anti-Glare-Bildschirme sowie die garantierte, schnelle Implementation der Kassen innerhalb von nur zwei Tagen konnten überzeugen.

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich für die Saison 2017/2018 zur Inbetriebnahme eines neuen Kassensystems in der OPEL ARENA entschieden. Nach intensiven Recherchen und einer ausgedehnten Testphase konnte AURES mit der Kasse YUNO die Ausschreibung sowie das Vertrauen des Vereins für sich gewinnen. Karsten Lippert, Leiter ICT des 1. FSV Mainz 05 e.V, erläutert: „Wir verstanden, wie schnell und einfach hier Komponenten ausgetauscht werden können und welch große Erleichterung das für uns ist. Der klare Servicegedanke und vor allem auch das Wartungskonzept von AURES überzeugten.“

Auch hinsichtlich des Designs bietet die YUNO das, was sich der Verein vorstellte. Die Bildschirme mussten aufgrund der an der Decke platzierten Leuchtstoffröhren weitgehend frei von Reflexionen und Spiegelungen sein. Deshalb entschied man sich für Anti-Glare-Monitore. Ein klarer Pluspunkt ist auch das lüfterlose System: An der Kasse gibt es keine Lüftungsschlitze, an denen Essensreste und Schmutz hängenbleiben können. Moderne und klare Linien zeichnen die OPEL ARENA aus – und das nun auch beim Blick auf die Theke. Denn die YUNO wurde nicht nur einfach auf den Tresen gestellt, sondern ohne Bodenplatte direkt auf dem Edelstahl verschraubt – samt Silikondichtung zwischen Kassenfuß und Metallplatte. Dadurch werden die Kabel unsichtbar nach unten weggeführt, so dass kein Kabel stört. Die Fläche bleibt frei und kann entsprechend einfach sauber gehalten werden. Dieses hygienische Design führt zu einem hohen Vertrauen beim Gast.

Ein weiteres, ausschlaggebendes Argument für AURES war das Angebot, die kompletten 102 Kassen innerhalb von nur zwei Tagen mit einem eigenen Team betriebsbereit zu installieren und zu montieren. Die Bewährungsprobe folgte kurz darauf beim Benefiz-Fußballspiel „Champions for Charity“. „Alles lief reibungslos. Das Projektmanagement von AURES und die komplette Vorbereitung waren ganz große Klasse“, so Karsten Lippert abschließend.

https://www.mainz05.de/home/

Kürzlich betrachtete Produkte